Ehrenmitgliedschaft für Herrn Josef Merk

Herr Josef Merk wurde von MCA-Präsident Florian Möckel zum Ehrenmitglied ernannt. Das ist eine besondere Auszeichnung für das Gründungsmitglied des MCA, der lange Jahre Vorstandsmitglied der Kreissparkasse war. Denn vor genau 38 Jahren war er bei der Geburtsstunde des Marketingclub Augsburg dabei. „Ich bin heute dankbar, dass die Herren damals diese Herausforderung angenommen haben“, so Möckel. Von 1990 bis 1994 war Merk der Präsident des MCA.

Stolz kann man darauf schon sein, denn der MCA ist auch heute noch unter den ersten zehn Marketingclubs in Deutschland. Neugier, Abenteuerlust aber auch die Fähigkeit zur Bescheidenheit zeichnen Josef Merk aus. In Filmen stellte er besondere Erlebnisse seiner mühsamen und abenteuerlichen Reisen dar. Dies den Schreibtischtätern des MCA zu zeigen, war für ihn immer etwas Besonderes. „Seine Filme sind reif, zur Primetime im Fernsehen gezeigt zu werden“, freute sich Möckel. Eines seiner Hobbys ist der Fußball. Er liebt es, den FCA zum Sieg zu schreien. Deshalb überreichte Möckel im Namen des MCA ein FCA-Trikot – und zwar mit der Nummer 38 (für 38 Jahre Mitgliedschaft).

Merk versprach, dieses Trikot bei jedem Spiel zu tragen. „Vom MCA habe ich viel profitiert und vor allem viele neue Freunde gewinnen können“, freute sich Merk. Und er habe immer einen Blick über den Zaun werfen können. Dabei blickte er auf einige nachhaltige Ereignisse zurück. Eines davon war der deutsche Marketingtag, den der MCA bereits im zweiten Jahr nach der Gründung ausgerichtet hatte. Vor 22 Jahren gab es eine tolle Veranstaltung zu China, und der Augsburger Club war Pate des Marketingclubs in Halle, das war der erste Club in der damaligen DDR kurz vor der Wiedervereinigung. „Mir hat der MCA viel gegeben“, so sein Fazit. Er freute sich, dass er noch willkommen ist und wünschte dem MCA alles Gute für die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 + = 55