Out of shelf & Out of stock

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Out of shelf & Out of stock

31. Mai @ 18:00 - 20:00

Referent

Prof. Dr. Michael Krupp studierte Sozialwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Universidad de Sevilla und an der FernUniversität Hagen. Er leitete mehrere Jahre die Gruppe Service Engineering und das Lab Geschäftsmodellentwicklung der Fraunhofer SCS in Nürnberg. Seit 2010 hat Krupp die Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Logistik und Supply Chain Management an der Hochschule Augsburg inne. Herr Krupp ist Mitglied der Leitung der Forschungsgruppe für optimierte Wertschöpfung (HSA_ops) der Hochschule Augsburg. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Prozessoptimierung/Lean Management, Geschäftsmodellentwicklung, nachhaltige Logistik und „der Mensch in der Logistik“.

Prof. Dr. Krupp ist Mitglied im Innovationsbeirat und im Ausschuss für Verkehr und Mobilität der IHK Schwaben. In vielen Projekten der angewandten Forschung konnte Krupp mit seiner Forschungsgruppe für Optimierte Wertschöpfung der HSA_ops viele Unternehmen der Region zur Materialflussoptierung, Prozessoptimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen beraten. Zentral in seiner Arbeit ist die Fokussierung auf Menschen in soziotechnischen Systemen der Logistik. So beschäftigt sich Krupp in aktuellen Forschungsprojekten mit der Motivation von Lagerlogistikern und Fahrern, sowie mit der Integration von Migranten in logistische Prozesse mithilfe einer Bildsprache.

Wie gestörte Lieferketten und Aufschaukelungseffekte zum Kunden „durchschlagen“

Logistik ist so sichtbar wie selten: In der Industrie zwingt Materialmangel zu Produktionsstopps, im Handel war zuerst Toilettenpapier rar, nun fehlen Öl und Mehl im Regal. Logistik wird sichtbar wenn sie ihre Aufgabe – die Versorgung – nicht erfüllen kann.

Genau das ist aktuell der Fall: Lieferketten sind gestört. Viele Ereignisse haben globale Supply Chains aus dem systemischen Gleichgewicht gebracht. Dies schlägt mittlerweile deutlich zu Industriekunden und Endverbrauchern durch. Die Verbindung von Logistik zum Marketing ist schon immer eng, doch hier wird sie überdeutlich.

Kunden bekommen ihre Ware nicht und Umsatz geht verloren. Doch Ereignisse wie Lockdowns während der COVID-19 Pandemie, Schiffstau im Suezkanal oder irrationale Hamsterkäufe sind offensichtliche Ursachen. Problematischer und dauerhafter sind
nachgelagerte Aufschaukelungseffekte. Ursachen und Gegenmaßnahmen sind bekannt, doch in der Realität schwer umzusetzen.

Dies gelingt besonders gut, wenn Marketing und Logistik harmonieren und gemeinsam an einem Strang – der Lieferkette ziehen!

Wichtige Hinweise

Wichtige Hinweise: Bei der Veranstaltung besteht Maskenpflicht und die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Mitglieder haben Vorrang!

Details

Datum:
31. Mai
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
Event-Website →

Veranstaltungsort

Universität Augsburg, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universitätsstraße 16
Augsburg, Raum J2106 86159 Deutschland
Google Karte anzeigen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner