MCA-Mitglieder erleben kulinarische Höhepunkte

Gleich zwei Veranstaltungen des MCA befassten sich mit dem Thema „Kulinarisches“.

Am 10.11. trafen sich 60 MCA-Mitglieder und Gäste in Landsberg bei der Fa. Lutz, 3 Tage später folgten sie der Einladung von Clubfreund Claus Pfeiler zur Weinprobe ins Chateau Vinopolis.

Aber der Reihe nach:
Die Lutz Fleischwaren GmbH ist Teil der niederländischen VION Food Group, die wiederum heute europäischer Marktführer für frisches Rindfleisch ist und den 2.Platz im Ranking für Schweinefleisch belegt. Im dt. Lebensmittelhandel ist man 2.-größter Lieferant, weltweit belegt man Rang 25 und beschäftigt insges. 35.500 Mitarbeiter. Lutz ist hierbei im weltweiten Produktmix zuständig für Wurst und sog. ready-to-use-Produkte.

Geschäftsführer und Clubmitglied Stefan Scherer erläuterte den beeindruckten Gästen die Historie des Unternehmens, die im Jahre 1891 in Günzburg mit einer kleinen Landmetzgerei begann. Heute erzielt man einen Umsatz von mehr als 300 Mio.€, der Konzernumsatz beläuft sich auf 8,6 Mrd. €.

Nach dem Vortrag ging es zum allgemeinen Umziehen, um den äußerst strengen Hygienevorschriften gerecht zu werden, mussten sich alle Teilnehmer in komplette Einweganzüge zwängen, was ein durchaus lustiges Bild ergab. Auch die Führungsmannschaft des MCA blieb hiervon nicht verschont.

Im anschließenden Rundgang durch die Produktion erfuhren die Mitglieder eine Menge über die industrielle Wurstproduktion und wurden Zeuge hochkomplexer Produktionsschritte.
Nachdem sich alle wieder in ihrer ursprünglichen Kleidung zeigen konnten, lud uns Stefan Scherer noch zu einem opulenten Abendessen, selbst in der hauseigenen Kantine zubereitet, ein. Voll bepackt mit Lutz-Wurstspezialitäten traten die MCA´ler spät abends die Heimreise an.

Am 13.11. ging´s dann zu Vinopolis, um gemeinsam mit unseren Gastgebern das 10-jährige Firmenjubiläum zu feiern. Prof. Dr. Hoffmann, Professor an der Fachhochschule Wiesbaden und Fachgebietsleiter für Betriebswirtschaft und Marktforschung an der Forschungsanstalt Geisenheim erläuterte in seinem Vortrag Trinkgewohnheiten in Europa und Deutschland und zeigte auf, wie sich der Konsum von deutschen und ausländischen Weinen in Deutschland über die Jahre verändert hat. Er zeigte interessante Analysen, Trends und Strategien rund um den Wein.

Selbstverständlich lud Gastgeber Claus Pfeiler seine Gäste daran anschließend zu einer köstlichen Weinprobe, bei der Weine aus aller Herren Länder gekostet werden konnten, ein. Bei Fachgesprächen rund um den Wein – die gesamte Vinopolis-Mannschaft stand für allfällige Fragen zur Verfügung – ging ein wunderschöner Abend zu Ende.

Beide Veranstaltungen wurden in gewohnt fröhlicher und persönlicher Art und Weise von unserem Vizepräsidenten Manfred Stöckl moderiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.