Frische frei Haus – Marketing Club Augsburg besichtigt Brauerei Rapp

Jeder kennt sie: die blauen Lieferwagen mit Rappen-Logo und die unverwechselbaren braunen Halbliter-Flaschen der Brauerei Rapp. Bei einer Betriebsbesichtigung in Kutzenhausen informierten sich am vergangenen Dienstag rund 50 Mitglieder des Marketing Club Augsburg über das Familienunternehmen.

Beim Rundgang mit den Geschäftsführer Georg und Rupert Rapp, und zwei Braumeistern Rudolf Paukstat und Markus Unverdorben wurde deutlich, welch beeindruckende Entwicklung die 1893 erworbene Gasthausbrauerei über vier Generationen zum mittelständischen Unternehmen genommen hat. Als Deutschlands größter Heimdienst mit eigener Produktion und eigenem Fuhrpark beliefert Rapp heute mit über 500 Mitarbeitern mehr als eine Viertelmillion Haushalte im süddeutschen Raum mit einem breiten Sortiment von 56 Getränken, davon über 16 Biersorten. Jährlich werden zirka eine Million Hektoliter Bier und alkoholfreie Getränke hergestellt.

Grundlage für alle Getränke ist das natürliche Mineralwasser, das aus zwei Brunnen mit rund 250 Metern Tiefe, unter dem Naturpark Augsburg Westliche Wälder gefördert wird. Mit Solartechnik und einer eigenen voll-biologischen Kläranlage, an welche drei Gemeinden angeschlossen ist, achtet das Unternehmen auf ökologische Kreisläufe. Dazu tragen auch die markanten braunen Mehrwegflaschen mit Schraubverschluss bei, welche die Brauerei ohne Pfandsystem im zweiwöchentlichen Rhythmus vor die Haustür liefert und wieder abholt. Denn der Vertrieb erfolgt ausschließlich durch den firmeneigenen Heimdienst. Mit diesem in Deutschland einmaligen Vertriebsweg entzieht sich die Brauerei dem hart umkämpften Preiswettbewerb bei Getränkeabholmarkt und Discountern.

Nach dem informativen Rundgang durch das Sudhaus, Lagerkeller, Füllerei und Verladehallen klang der warme Sommerabend bei einem Imbiss im Bierstüberl aus – natürlich mit frisch gezapftem Rapp-Bier.

Eine Bildergalerie mit Impressionen des Besuchs finden Sie bei TRENDYone.

M. Stöckl, R. Rapp, G. Rapp, C. Orschulko
MCA-Präsident Manfred Stöckl (links) und Vizepräsidentin Carina Orschulko (rechts) stoßen mit Georg (2.v.r.) und Rupert Rapp auf einen informativen Abend an. (Foto: TRENDYone)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.